Die besten Eishockeynationalmannschaften werden an den 2023 IIHF Junioren-Weltmeisterschaften teilnehmen. In Halifax und Moncton in Kanada treten die besten Nachwuchsspieler in zwei Gruppen an. Der Internationale Eishockeyverband hat den Zeitplan für die am 26. Dezember 2022 beginnende Meisterschaft bekannt gegeben, und am 5. Januar 2023 werden wir wissen, welche Mannschaft die beste ist.

Gleichmäßig zusammengestellte Gruppen

Kanada ist der Titelverteidiger und Gastgeber. Mit den Fans im Rücken sind die Kanadier einmal mehr der große Favorit auf den Sieg. Die Gastgeber eröffnen die Meisterschaft am ersten Spieltag in der Gruppe A gegen die Tschechische Republik. Weitere Teams in ihrer Gruppe sind Schweden, Deutschland und Österreich. Österreich und Schweden spielen am selben Tag und am selben Ort in Halifax.

Die Spiele der Gruppe B werden im Avenir Centre in Moncton ausgetragen. In dieser Phase gibt es keine leichten Gegner, und so ist auch die Gruppe B mit hochkarätigen Teams besetzt. Die Vereinigten Staaten, Finnland, die Schweiz, die Slowakei und Lettland spielen um die Viertelfinalplätze.

Finale des Turniers in Halifax

Die Gruppenphase endet am 31. Dezember, und die besten vier Mannschaften ziehen in die für den 2. Januar angesetzten Viertelfinalspiele ein. Zwei Tage später werden in Halifax beide Halbfinalspiele ausgetragen. Sollte sich der Titelverteidiger in den Ausscheidungsspielen durchsetzen, erhält er den Termin um 19:30 Uhr. Das Spiel um die Goldmedaille ist für den 5. Januar 2023 zur gleichen Zeit angesetzt.

Heimat des Eishockeys

Die Popularität des Eishockeys in Kanada ist in vielen Ländern unübertroffen. In Halifax und Moncton sind volle Stadien zu erwarten, und die jungen aufstrebenden Eishockeystars werden begeistert sein. Das Interesse an den Spielen ist groß, 50.000 Fans haben sich bereits für die Ticket-Auslosung angemeldet. Die besten jungen Eishockeyspieler unter 20 Jahren stehen auf dem Radar der Nationalmannschaften und der Profiklubs in der NHL und anderen Profiligen.

Alle Talente werden vom 26. Dezember 2022 bis zum 5. Januar 2023 zu sehen sein.