Hier ist der Kader, der bei der Junioren-Weltmeisterschaft für Finnland spielen wird. Das Team startet in das Turnier mit einem Spiel gegen Kanada und beendet die Gruppenphase gegen Schweden. Finnland spielt in Gruppe A und trägt seine Spiele während der Gruppenphase im Scandinavium in Göteborg aus.

Hier ist Finnlands komplettes WM-Programm:
Dienstag, 26. Dezember um 14:30 Uhr Finnland-Kanada
Mittwoch, 27. Dezember um 14:30 Uhr Finnland-Deutschland
Freitag, 29. Dezember, 14.30 Uhr Lettland-Finnland
Sonntag, 31. Dezember, 14.30 Uhr Schweden-Finnland

Die finnische Mannschaft wird von Nationaltrainer Tomi Lämsä angeführt und hat im Laufe der Jahre 5 Gold-, 6 Silber- und 7 Bronzemedaillen im Rahmen der U20-WM gewonnen. Die letzte Medaille wurde 2022 gewonnen, als das Team nach einem harten Finale gegen Kanada die Silbermedaille mit nach Hause nahm.

🇫🇮 Finnlands Kader für die Junioren-WM 2024

Tor

1. Vinni Eemil, HIFK
30. Kokko Niklas, Kärpät
31. Vali Noa, TPS

Abwehr

3. Salin Otto, HIFK
4. Kärki Arttu, Tappara
6. Kulonummi Kasper, Tappara
10. Pieniniemi Emil, Kärpät
12. Väisänen Joona, Dupuque (USHL)
13. Kangas Kalle, Jokerit
15. Pulkkinen Jesse, JYP

Angriff

18. Kumpulainen Rasmus, Oshawa Generals (OHL)
19. Helenius Konsta, Jukurit
20. Keskinen Oiva, Tappara
21. Bau Samu, Ilves
22. Halttunen Kasper, London Knights (OHL)
24. Kaskimäki Aleksanteri, HIFK
25. Koskipirtti Max, Michigan Tech (NCAA)
28. Lassila Jere, JYP
29. Hämeenaho Lenni, Ässät
32. Hemming Emil, TPS
33. Nyman Jani, Ilves
34. Männistö Tommi, Michigan State Univ. (NCAA)
36. Naukkarinen Janne, SaiPa

🏆 Hat Finnland jemals die Junioren-WM gewonnen?

Ja, bisher hat Finnland das Turnier fünf Mal gewonnen.

🇫🇮 Wann hat Finnland die Junioren-WM gewonnen?

Die Mannschaft war 1987, 1998, 2014, 2016 und 2019 der Sieger.

Finnlands World Juniors Geschichte

Das finnische Junioren-Eishockeyteam hat an allen Ausgaben der Weltmeisterschaft teilgenommen und konnte sich immer in der Top-Division halten. Es gab viele Erfolge, und im Laufe der Jahre hat es die Mannschaft meist bis ins Halbfinale geschafft. Hier finden Sie eine Übersicht über die Platzierungen der Mannschaft bei den vergangenen Meisterschaften.

Hier finden Sie eine Liste der Platzierungen der Mannschaft bei den bisherigen Meisterschaften.

WM 1974: WM-Silber
WM 1975: Fünfter Platz
WM 1976: Vierter Platz
WM 1977: Vierter Platz
WM 1978: Sechster Platz
WM 1979: Vierter Platz
WM 1980: WM-Silber
WM 1981: WM-Silber
WM 1982: WM-Bronze
WM 1983: Sechster Platz
WM 1984: WM-Silber
WM 1985: Vierter Platz
WM 1986: Sechster Platz
WM 1987WM-Gold
WM 1988: WM-Bronze
WM 1989: Sechster Platz
WM 1990: Vierter Platz
WM 1991: Fünfter Platz
WM 1992: Vierter Platz
WM 1993: Fünfter Platz
WM 1994: Vierter Platz
WM 1995: Vierter Platz
WM 1996: Sechster Platz
WM 1997: Fünfter Platz
WM 1998: WM-Gold
WM 1999: Fünfter Platz
WM 2000: Siebter Platz
WM 2001: WM-Silber
WM 2002: WM-Bronze
WM 2003: WM-Bronze
WM 2004: WM-Bronze
WM 2005: Fünfter Platz
WM 2006: WM-Bronze
WM 2007: Sechster Platz
WM 2008: Sechster Platz
WM 2009: Siebter Platz
WM 2010: Fünfter Platz
WM 2011: Sechster Platz
WM 2012: Vierter Platz
WM 2013: Siebter Platz
WM 2014WM-Gold
WM 2015: Siebter Platz
WM 2016: WM-Gold
WM 2017: Neunter Platz
WM 2018: Sechster Platz
WM 2019: WM-Gold
WM 2020: Vierter Platz
WM 2021: WM-Bronze
WM 2022WM-Silber
WM 2023: Fünfter Platz

Finnlands ehemalige World Juniors Kader

Hier finden Sie die Nationalspieler, die Finnland bei früheren Junioren-Weltmeisterschaften vertreten haben.

Junioren-WM 2021 (Bronze)

Tor:

Joel Blomqvist, Kärpät/Hermes
Kari Piiroinen, TUTO Turku
Roope Taponen, Kieko Espoo

Abwehr:

Santeri Hatakka, Ilves
Ville Heinola, Lukko
Mikko Kokkonen, Jukurit
Topi Niemelä, Kärpät
Kasper Puutio, Kärpät
Ruben Rafkin, TPS
Matias Rajaniemi, Pelicans
Eemil Viro, TPS

Angriff: 

Samuel Helenius, JYP
Roni Hirvonen, Ässät
Roby Järventie, Ilves
Benjamin Korhonen, KalPa
Brad Lambert, JYP
Anton Lundell, HIFK
Matias Mäntykivi, SaiPa
Henri Nikkanen, Jukurit
Mikko Petman, Lukko
Petteri Puhakka, TUTO Turku
Mikael Pyyhtiä, TPS
Aku Räty, Kärpät
Kasper Simontaival, Tappara Tampere

Junioren-WM 2022 (Silber)

Tor:

31. Juha Jatkola, KaIPa
30. Jani Lampinen, Kiekko-Espoo
1. Leevi Meriläinen, Kärpät

Abwehr:

21. Aleksi Heimosalmi, Ässät
4. Joni Jurmo, Jukurit
7. Topi Niemelä, Kärpät
15. Petteri Nurmi, HPK
10. Kasper Puutio, KaIPa
3. Ruben Rafkin, TPS
2. Matias Rajaniemi, Pelicans
6. Eemil Viro, Grand Rapid Griffins

Angriff: 

20. Samuel Helenius, Ontario Reign
22. Roni Hirvonen, Helsinki IFK
13. Roby Järventie, Belleville Senators
27. Oliver Kapanen, KaIPa
35. Roni Karvinen, SaiPA
37. Joakim Kemell, JYP
24. Ville Koivunen, Kärpät
33. Brad Lambert, Pelicans
28. Eetu Liukas, HPK
19. Juuso Mäenpää, KaIPa
18. Joel Määttä, Unviersity of Vermont
34. Aatu Räty, Bridgeport Islanders
29. Kasper Simontaival, KaIPa
23. Kalle Väisänen, TPS

Junioren-WM 2023 (Fünfter Platz)

Tor:

1. Niklas Kokko, Kärpät
30. Aku Koskenvuo, Harvard University (NCAA)
31. Jani Lampinen, Kiekko-Espoo

Abwehr:

6. Kalle Ervasti, Lukko
21. Aleksi Heimosalmi, Ässät
7. Aleksi Malinen, JYP
4. Ville Ruotsalainen, KalPa
3. Otto Salin, HIFK Helsinki
2. Jimi Suomi, TPS
10. Topias Vilén, Pelicans

Angriff: 

29. Niko Huhtanen, Jukurit
15. Lenni Hämeenho, Ässät
25. Konsta Kapanen, KalPa
27. Oliver Kapanen, KalPa
34. Aleksanteri Kaskimäki, HIFK Helsinki
37. Joakim Kemell, JYP
24. Ville Koivunen, Kärpät
33. Brad Lambert, Manitoba Moose (AHL)
18. Verner Miettinen, Fargo Force (USHL)
22. Jani Nyman, Ilves
28. Sami Päivärinta, Lukko
13. Topi Rönni, Tappara
23. Kalle Väisänen, TPS