Hier ist der Kader, der an der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland für Lettland spielen wird. Das Team startet am Freitag, den 13. Mai, mit einem Spiel gegen die USA in die Weltmeisterschaft und rundet das Gruppenspiel gegen Schweden am Dienstag, den 24. Mai 2022 ab. Lettland spielt in Gruppe B und trägt seine Spiele während der Gruppenphase in der Nokia Arena in Tammerfors aus.

Hier ist Lettlands komplettes WM-Programm:
Freitag, 13. Mai um 15:20 USA-Lettland
Samstag, 14. Mai um 19:20 Lettland – Finnland
Montag, 16. Mai um 15:20 Lettland-Norwegen
Donnerstag, 19. Mai um 19:20 Tschechien – Lettland
Freitag, 20. Mai um 19:20 Lettland – Österreich
Sonntag, 22. Mai um 15:20 Großbritannien-Lettland
Dienstag, 24. Mai um 11:20 Schweden-Lettland

Die lettische Herren-Nationalmannschaft wird vom Cheftrainer Harijs Vītoliņš geleitet und hat im Laufe der Jahre hat es das Team nicht geschafft, während des Turniers eine Medaille mit nach Hause zu nehmen. Seine beste Platzierung ist ein siebter Platz, der ihm zuletzt 2009 gelang.

🇱🇻 Lettlands Kader für die Eishockey-WM 2022

Tor

31. Arturs Silovs, Abbotsford Canucks (AHL)
80. Elvis Merzlikins, Columbus Blue Jackets (NHL)
88. Gustavs Davis Grigals, Univ. of Alaska-Fairbanks (NCAA)

Abwehr

2. Karlis Cukste, HC Oceláři Třinec (Tipsport Extraliga)
11. Kristaps Sotnieks, Dinamo Riga (KHL)
32. Arturs Kulda, Krefeld Pinguine (DEL)
55. Roberts Mamcics, Linköping HC (SHL)
65. Arvils Bergmanis, Univ. of Alaska-Fairbanks (NCAA)
72. Janis Jaks, HK Sochi (KHL)
77. Kristaps Zile, HC Litvínov (Tipsport Extraliga)
90. Sandis Simons. Genève-Servette HC (NL)

Angriff

9. Renars Krastenbergs, Villacher SV (Win2day ICE Hockey League)
12. Rihards Marenis, MoDo Hockey (Hockeyallsvenskan)
13. Rihards Bukarts, Admiral Vladivostok (KHL)
17. Martins Dzierkals, HC Plzeň (Tipsport Extraliga)
18. Rodrigo Abols, Örebro HK (SHL)
21. Rudolfs Balcers, San Jose Sharks (NHL)
25. Andris Dzerins, Black Wings Linz (Win2day ICE Hockey League)
37. Oskars Lapinskis, SCL Tigers (NL)
69. Nikolajs Jelisejevs, MoDo Hockey (Hockeyallsvenskan)
71. Roberts Bukarts, HC Vítkovice (Tipsport Extraliga)
73. Deniss Smirnovs, Genève-Servette HC (NL)
83. Klavs Veinbergs, Zemgale
91. Ronalds Kenins, Lausanne HC (NL)
95. Oskars Batna, Jukurit (Liiga)

🏆 Hat Lettland jemals die Hockey-WM gewonnen?

Nein, die lettische Nationalmannschaft hat es noch nie geschafft, die Weltmeisterschaft zu gewinnen.

Lettlands Eishockey-WM-Geschichte

Das lettische Eishockey-Nationalteam der Herren nahm erstmals 1933 an der WM teil. Die Mannschaft spielte in den 1930er-Jahren unter eigener Flagge, bevor sie Teil der Sowjetunion wurde. Im Jahr 1993 kehrte das Team zurück und schaffte es nach einigen Jahren in den unteren Spielklassen, sich dauerhaft in der höchsten Spielklasse zu etablieren. Die Teilnahme der Mannschaft an der WM endet normalerweise in der Gruppenphase, aber es ist auch schon vorgekommen, dass sie weiter gekommen ist.

Hier finden Sie eine Liste der Platzierungen der Mannschaft bei den bisherigen Meisterschaften.

WM 1933: Zehnter platz
WM 1935: Dreizehnter platz
WM 1938: Zehnter platz
WM 1939: Zehnter platz
WM 1993: Erster platz Division C (Aufstieg in Division B)
WM 1994: Zweiter platz Division B
WM 1995: Zweiter platz Division B
WM 1996: Erster platz Division B (Aufstieg in die höchste Spielklasse)
WM 1997: Siebter platz
WM 1998: Neunter platz
WM 1999: Elfter platz
WM 2000: Achter platz
WM 2001: Dreizehnter platz
WM 2002: Elfter platz
WM 2003: Neunter platz
WM 2004: Siebter platz
WM 2005: Neunter platz
WM 2006: Zehnter platz
WM 2007: Dreizehnter platz
WM 2008: Elfter platz
WM 2009: Siebter platz
WM 2010: Elfter platz
WM 2011: Dreizehnter platz
WM 2012: Zehnter platz
WM 2013: Elfter platz
WM 2014: Elfter platz
WM 2015: Dreizehnter platz
WM 2016: Dreizehnter platz
WM 2017: Zehnter platz
WM 2018: Achter platz
WM 2019: Zehnter platz
WM 2021: Elfter platz

Lettlands ehemalige Weltmeisterschaftstruppen

Hier finden Sie die Mannschaftsaufstellung, die Lettland bei früheren Eishockey-Weltmeisterschaften vertreten hat.

Eishockey WM 2021 – Elfter platz

Tor: Ivars Punnenovs, Jānis Kalniņš und Matīss Kivlenieks

Abwehr: Kristaps Sotnieks, Kristaps Zīle, Uvis Balinskis, Oskars Cibuļskis, Artūrs Kulda, Ralfs Freibergs, Jānis Jaks, Kristiāns Rubīns und Gunārs Skvorcovs

Angriff: Kaspars Daugaviņš, Miks Indrašis, Lauris Dārziņš, Andris Džeriņš, Rihards Bukarts, Roberts Bukarts, Miķelis Rēdlihs, Mārtiņš Karsums, Oskars Batņa, Rihards Marenis, Māris Bičevskis, Renārs Krastenbergs, Gints Meija, Mārtiņš Dzierkals, Ronalds Ķēniņš und Rodrigo Ābols

Eishockey WM 2019 – Zehnter plats

Tor: Elvis Merzlikins, Gustavs Grigals und Kristers Gudlevskis

Abwehr: Kristaps Sotnieks, Teodors Blugers, Uvis Balinskis, Oskars Cibulskis, Ralfs Freibergs, Arturs Kulda, Guntis Galvins und Kristaps Zile

Angriff: Lauris Darzins, Rihards Marenis, Rihards Bukarts, Martins Dzierkals, Rodrigo Abols, Rudolfs Barcers, Emils Gegeris, Miks Indrasis, Roberts Bukarts, Gints Meija, Ronalds Kenins und Oskars Batna