Die Eishockey-WM 2019 wurde vom 10. bis 26. Mai in den slowakischen Städten Bratislava und Košice ausgetragen. Die finnische Nationalmannschaft überraschte die meisten, als sie ohne ein NHL-Team den ganzen Weg zu Gold ging. Deutschland wiederum verlor im Viertelfinale gegen die Tschechische Republik.

Resultate und Platzierungen in der Eishockey-WM 2019

Gold: Finnland
Silber: Kanada
Bronze: Russland
Deutschlands Platzierung: 6. Platz

Die Play-offs Eishockey-WM 2019

Das Vierterfinale

ROC – USA 4-3
Finnland – Schweden 5-4
Kanada – Schweiz 3-2
Tschechien – Deutschland 5-1

Das Semifinale

ROC – Finnland 0-1
Kanada – Tschechien 5-1

Das Finale

Finnland – Kanada 3-1

Gruppe A Eishockey-WM 2019

Team Streichhölzer Gewinnt Die Verlängerung Verlust Tordifferenz Punkte
  Kanada 7 6 0 1 36-11 18
Finnland 7 5 0 2 22-11 16
Deutschland 7 5 0 2 18-18 15
USA 7 5 0 2 27-15 14
Slowakei 7 4 0 3 28-19 11
Dänemark 7 2 0 5 18-23 6

🇬🇧​ Großbritannien

7 0 1 6 9-41 2
 🇫🇷​ Frankreich 7 0 0 7 14-34 2

Gruppe B Eishockey-WM 2019

Team Streichhölzer Gewinnt Die Verlängerung Verlust Tordifferenz Punkte
ROC 7 7 0 0 36-7 21
Tschechien 7 6 0 1 39-14 18
Schweden 7 5 0 2 41-21 15
Schweiz 7 4 0 3 27-14 12
Lettland 7 3 0 4 21-20 9
Norge 7 2 0 5 19-33 6
🇮🇹​ Italien 7 0 1 6 5-48 32
🇦🇹​ Österreich 7 0 0 7 9-40 1

Deutschlands Truppe für die 2019 WM

Hier listen wir alle deutschen Spieler auf, die die Herren-Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM 2019 in der Slowakei vertreten haben.

Tor

Philipp Grubauer, Colorado Avalanche
Mathias Niederberger, Eisbären Berlin
Niklas Treutle, Nürnberg

Abwehr

Denis Reul, Adler Manheim
Korbinian Holzer, Anaheim Ducks
Marco Nowak, Düsseldorfer
Benedikt Schopper, Straubing Tigers
Moritz Seider, Adler Manheim
Yannic Seidenberg, EHC Red Bull München
Jonas Müller, Eisbären Berlin
Moritz Müller, Kölner

Angriff

Stefan Loibl, Straubing Tigers
Matthias Plachta, Adler Mannheim
Frank Mauer, EHC Red Bull München
Leon Draisaitl, Edmonton Oilers
Yasin Ehlitz, EHC Red Bull München
Gerrit Frauser, Grizzlys Wolfsburg
Lean Bergmann, Iserlohn Roosters
Patrick Hager, EHC Red Bull München
Markus Eisenschmid, Adler Mannheim
Marcel Noebels, Eisbären Berlin
Marc Michaelis, Minnesota State University
Dominik Kahun, Chicago Blackhawks
Leonhard Pföderl, Thomas Sabo Ice Tigers
Frederik Tiffels, Kölner Haie