Turnier-Zuweisungen

Senioren Kategorie der Männer:

  • 2023 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft, Finnland und Lettland, Tampere, Riga, 12. bis 28. May 2023
    • Gruppe A: Österreich, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Schweden,  USA
    • Gruppe B: Kanada, Tschechische Republik, Kasachstan, Lettland, Norwegen, der Slowakei, Slowenien, der Schweiz
  • Division I Gruppe A  Großbritannien, Nottingham, 29. April bis 23. May 2023
    • Teilnehmer: Italien, Großbritannien, Litauen, Südkorea, Polen, Rumänien
  • Division I Gruppe B  Estland, Tallinn, 23 bis 29. April 2023
    • Teilnehmer: Japan, Ukraine, Estland, China, Serbien, Niederlande
  • Division II Gruppe A  Spanien, Madrid, 16. bis 22. April 2023
    • Teilnehmer: Australien, Kroatien, Spanien, Island, Israel, Georgien
  • Division II Gruppe B  der Türkei, Istanbul, 17. bis 23. April 2023
    • Teilnehmer: Neuseeland, Belgien, Bulgarien, VAE, Mexiko, der Türkei
  • Division III Gruppe A in Kapstadt, Südafrika, 17. bis 23. April 2023
    • Teilnehmer: DVR Korea, Turkmenistan, Chinesisch-Taipeh, Südafrika, Luxemburg, Thailand
  • Division III Gruppe B in Sarajewo, Bosnien und Herzegowina, 27. Februar bis 5. März 2023
    • Teilnehmer: Hongkong, Kirgisistan, Bosnien und Herzegowina, Iran, Singapur, Malaysia
  • Division IV in Ulaanbaatar, Mongolei, 23. bis 26. März 2023
    • TeilnehmerInnen: Kuwait, Philippinen, Mongolei, Indonesien

Senioren-Kategorie der Frauen

  •  2023 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft der Damen, Kanada, TBA
    • Gruppe A: Kanada, Tschechische Republik, Japan, der Schweiz, USA
    • Gruppe B: Finnland, Deutschland, Ungarn, Schweden, Frankreich
  • Division I Gruppe A in Shenzhen, China, 16. bis 22. April 2023
    • Teilnehmerinnen: Dänemark, Norwegen, Slowakei, Österreich, China, Niederlande
  •  Division I Gruppe B Südkorea, Suwon, 17. bis 23. April 2023
    • Teilnehmerinnen: Polen, Italien, Kasachstan, Großbritannien, Slowenien
  •  Division II Gruppe A Mexiko, Mexiko-Stadt, 1. bis 7. April 2023
    • Teilnehmerinnen: Lettland, Spanien, Taipeh, Island, Nordkorea, Mexiko
  •  Division II Gruppe B Südafrika, Kapstadt, 20. bis 26. Februar 2023
    • Teilnehmerinnen:Australien, der Türkei, Neuseeland, Südafrika, Belgien, Kroatien
  •  Division III Gruppe A Rumänien, Brasov, 3. bis 9. April 2023
    • Teilnehmerinnen: Ukraine, Litauen, Rumänien, Hongkong, Estland, Bulgarien
  •  Division III Gruppe B in Metula, Israel, 27. bis 30. März 2023
    • TeilnehmerInnen: Serbien, Bosnien und Herzegowina, Israel

U20-Kategorie der Männer

  •  Eishockey Junioren-Weltmeisterschaft Kanada, Halifax, Moncton, 26. Dezember 2022 bis 5. Januar 2023
    • Gruppe A: Kanada, Schweden, Tschechische Republik, Deutschland, Österreich
    • Gruppe B: USA, Finnland, der Schweiz, der Slowakei und Lettland
  •  Division I Gruppe A Norwegen, Asker, 11. bis 17. Dezember 2022
    • Teilnehmer: Norwegen, Kasachstan, Dänemark, Frankreich, Ungarn, Slowenien
  • Division I Gruppe B Polen, Bytom, 11. bis 17. Dezember 2022
    • Teilnehmer: Japan, Ukraine, Estland, Italien, Polen, Südkorea
  • Division II Gruppe A in Kaunas, Litauen, 11. bis 17. Dezember 2022
    • Teilnehmer: Großbritannien, Spanien, Litauen, Rumänien, Kroatien, Holland
  •  Division II Gruppe B in Reykjavik, Island, 16. bis 22. Januar 2023
    • Teilnehmer: Serbien, Belgien, Island, Chinesisch-Taipeh, China, Mexiko
  • Division III in Istanbul, Türkiye, 26. Januar bis 2. Februar 2023
    • Gruppe A: Australien, Bosnien und Herzegowina, Kirgisistan, Neuseeland
    • Gruppe B: Israel, Türkiye, Südafrika, Bulgarien

U18-Kategorie der Männer

  • U18 Eishockey-Weltmeisterschaft,  Schweiz, Basel, Porrentruy, 20. bis 30. April 2023
    • Gruppe A: Schweden, Tschechische Republik, Kanada, Deutschland, Slowakei
    • Gruppe B: USA, Finnland, Schweiz, Lettland, Norwegen
  • Division I, Gruppe A, Frankreich, Angers, 23. bis 29. April 2023
    • Teilnehmer: Frankreich, Kasachstan, Ungarn, Dänemark, Japan, Ukraine
  • Division I, Gruppe B, Slowenien, Bled, 10. bis 16. April 2023
    • Teilnehmer: Italien, Slowenien, Österreich, Polen, Südkorea, Estland
  • Division II, Gruppe A, Serbien, Belgrad, 9. bis 15. April 2023
    • Teilnehmer: Spanien, Großbritannien, Litauen, Kroatien, Serbien, Rumänien
  • Division II, Gruppe B, Bulgarien, Sofia, 27. März bis 3. April 2023
    • Teilnehmer: Holland, China, Australien, Taiwan, Bulgarien, Belgien
  • Division III, Gruppe A, Island, Reykjavik, 12. bis 18. März
    • Teilnehmer: Island, Israel, Mexiko, Luxemburg, Bosnien und Herzegowina, Türkei
  • Division III Gruppe B in Kapstadt, Südafrika, 13. bis 16. März 2023
    • Teilnehmer: Südafrika, Neuseeland, Hongkong, Thailand

U18-Kategorie der Frauen

  • U18 Eishockey-Weltmeisterschaft der frauen, Schweden, Östersund, 8. bis 15. Januar
    • Gruppe A: Kanada, USA, Finnland, Schweden
    • Gruppe B: Tschechische Republik, Slowakei, Schweiz, Japan
  • Division I, Gruppe A, Italien, Ritten, 9. bis 15. Januar
    • Teilnehmer: Deutschland, Frankreich, Italien, Ungarn, Norwegen, Österreich
  • Division I, Gruppe B, Polen, Katowice, 9. bis 15. Januar
    • Teilnehmer: China, Spanien, Polen, Taiwan, Dänemark, Südkorea
  • Division II Gruppe A in Dumfries, Großbritannien, 21. bis 27. Januar 2023
    • Teilnehmerinnen: Großbritannien, Australien, Niederlande, Lettland, Türkiye, Mexiko
  • Division II Gruppe B in Sofia, Bulgarien, 16. bis 22. Januar 2023
    • TeilnehmerInnen: Kasachstan, Island, Neuseeland, Bulgarien, Belgien, Estland

Qualifikation Prinzipien für die Olympischen Jugend-Winterspiele 2024

Die nächsten Olympischen Jugend-Winterspiele werden vom 19. Januar bis zum 1. Februar 2024 in Gangwon stattfinden. Die Eishockey Wettbewerbe finden in Gangneung statt, wo bei den Winterspielen in PyeongChang 2018 olympisches Eishockey gespielt wurde.

Die Qualifizierungskriterien wurden den nationalen Verbänden vorgelegt. Die elf bestplatzierten Mannschaften und der Gastgeber können wählen, ob sie an den Turnieren der Männer oder Frauen teilnehmen wollen, und zwar auf der Grundlage einer kombinierten Jugendweltrangliste, die auf den Leistungen der männlichen und weiblichen U18-Nationalmannschaften in den Jahren 2022 und 2023 basiert.

Die Mannschaften auf den hinteren Plätzen haben das Recht, entweder am 3-gegen-3-Turnier der Männer oder der Frauen teilzunehmen, bei dem das Gastgeberland ebenfalls eine Mannschaft (des jeweils anderen Geschlechts im Vergleich zum regulären Turnier) stellt.